Mit Vorlagen arbeiten ist hilfreich, da Sie auf diese Art viel Zeit bei der Podcast-Produktion sparen. Das Intro, das Outro, der Jingle und was sonst noch in jeder Episode auftauchen soll, kann Ihre Audacity-Vorlage bereits enthalten.

Eine Vorlage für Audacity ist einfach erstellt

  • Öffnen Sie Audacity und erstellen Sie ein neues Projekt, in dem Sie in der Menüleiste auf Datei > Neu klicken.
  • Speichern Sie das Projekt unter „Vorlage-PODCASTNAME.aup“.
  • Über den Menüpunkt Datei > Importieren > Ton und wählen Sie dann im Dateimanager die entsprechenden Audios aus.
  • Jetzt haben Sie für jede Datei eine Spur. Das ist vermutlich etwas unübersichtlich und nicht unbedingt nötig. So können der Intro-  und Outrotext z.B. auf einer Spur liegen und die dazugehörigen Jingles ebenfalls. Wechseln Sie mit F5 auf Ihrer Tastatur zum Verschiebewerkzeug und bewegen Sie die Tracks auf die entsprechenden Spuren. Jetzt liegen beispielsweise der Introtext und Outrotext nebeneinander auf einer Spur und der Jingle-Track liegt ebenfalls zweimal nebeneinander auf einer Spur.

Vorlagen in Audacity erstellen

Mono- und Stereospur mit Jingles und Wortbeiträgen

  • Löschen Sie mit einem Klick auf das x im Tonspurkopf die leeren Spuren.
  • Bewegen Sie die einzelnen Tracks ungefähr an die Stellen in der Spur, an denen sie zukünftig zum Einsatz kommen. Meistens hat ja der Inhalt eines Podcasts eine ähnliche Länge.
  • Speichern Sie Ihre Vorlage zum Abschluss unter „Vorlage-PODCASTNAME.aup“.

Wenn Sie nun eine neue Episode aufnehmen wollen, öffnen Sie Ihre Vorlagen-Datei und sobald Sie den Record-Button wählen, öffnet sich unter den bereits eingerichteten Spuren eine neue Spur und Sie können mit der Produktion fortfahren wie bisher. Das Projekt speichern Sie jetzt unter dem Namen der Episode und so steht Ihnen für die nächste Folge wieder eine frische Vorlage zur Verfügung.

Spuren zusammenführen

Im dem Fall, dass Sie den Jingle jeweils unter dem Intro- oder dem Outro-Text entsprechend leiser machen, können Sie das ebenfalls bereits in Ihrer Vorlage tun. Sie führen dazu die Spuren zusammen – auch wenn es Mono- und Stereospuren sind – und Ihre Vorlage wird noch übersichtlicher. Wie Sie Musik in Audacity bearbeiten, lesen Sie auf meinem Blog unter 3 x Musik ein- und ausblenden mit Audacity.

spuren zusammenführen in Audacity

Von oben: Inhalt, Jingle bereits bearbeitet und Outro-Text

Da der Inhalt mal länger und mal kürzer ist, müssen der Intro/Outrotext und der Jingle immer wieder verschoben werden. Das ist jetzt kein riesiger Aufwand, doch ein überflüssiger. Und der Intro/Outrotext soll ja wieder genau an der richtigen Stelle (unter der zuvor beispielsweise mit dem Effekt Autoduck bearbeiteten Musik) geschoben werden.

Diese Schieberei sparen Sie sich, wenn Sie einmal die Spur mit dem Outrotext und die Spur mit dem Jingle in eine Spur zusammenführen.

  • Dafür klicken Sie bei gehaltener Shift-Taste in die entsprechenden Tonspurköpfe und markieren so die Inhalte der gesamten Spuren.
  • Dann wählen Sie im Menü Spuren und im sich öffnenden Dropdown-Menü Spuren zusammenführen.

Das Ergebnis wird dann eine Linie zwischen Intro und Outro sein, ein Track ist entstanden. Den teilen Sie mit Strg + I und entfernen die „überbleibende“ Linie. So können Sie die Tracks wieder einzeln in der Spur hin und herbewegen.

Spuren in Audacity zusammengeführt

Mono- und Stereospur zusammengeführt zu einer Stereospur

 

Hat Ihnen dieser Tipp gefallen oder haben Sie noch Fragen? Dann nutzen Sie gerne die Kommetarfunktion!

 

Bleiben Sie auf dem Laufenden...

… in Sachen Podcasting und Audiobearbeitung mit meinem Newsletter. Gratis und nur 1 X im Monat.

Als Dankeschön erhalten Sie mein kostenloses E-Book Podcasten fürs Marketing und Zugriff auf weitere kostenlose Downloads.

Brigitte Hagedorn

About Brigitte Hagedorn

Finden Sie Gehör bei Ihren Kunden! - Das ist mein Slogan und genau dabei unterstütze ich Berater, Trainer und Coaches sowie Organisationen. Gerne unterstütze ich auch Sie, wenn Sie mit einem Podcast starten möchten, um Kunden zu binden und neue Kunden zu gewinnen. Sprechen Sie mich an!