3 x Musik ein- und ausblenden mit Audacity

von | Jun 3, 2022 | Audacity - der Audioeditor | 6 Kommentare

Viele Podcaster und Audioproduzenten nutzen Musik, um ihre Beiträge aufzupeppen, um eine ganz bestimmte Stimmung zu verbreiten oder auch, um ihre Hörerinnen und Hörer auf einer sehr emotionalen Ebene anzusprechen. Podcaster nutzen Musik vorwiegend als Untermalung oder als Erkennungszeichen im Intro und Outro.
Mit dem Audioeditor Audacity haben Sie gleich drei Möglichkeiten, um Musik in Ihrem Beitrag ein- und auszublenden.

Das Hüllkurvenwerkzeug

Das Hüllkurvenwerkzeug bietet sich besonders an, wenn Sie beispielsweise Ihr Intro oder Outro mit Musik verschönern wollen und die Musik sehr individuell an das von Ihnen Gesprochene anpassen möchten.

Beispiel
Der Anfang, also das Intro meines Podcasts beginnt so:

In Audacity sieht das so aus:

Bildschirmfoto 2015-01-08 um 15.37.04

Diese Ansicht bekommen Sie, wenn Sie bei den Kontrollwerkzeugen das Hüllkurvenwerkzeug auswählen. audacity-huellkurven
Eine helle Fläche wird sichtbar – die „Hülle“ – und am Übergang vom hellgrauen zum dunkelgrauen Bereich können Sie mit der Maus kleine Anfasspunkte setzen. Einfach mit der Maus auf den Übergang klicken. An diesen Punkten lässt sich nun die Tonspur lauter oder leiser machen, in dem Sie die Anfasspunkte mit gehaltener Maustaste nach oben oder unten ziehen. Haben Sie einen Punkt zuviel gemacht, dann ziehen Sie ihn schnell mit der Maus aus der Spur raus.

Hüllkurvenwerkzeug Audacity Von diesen Anfasspunkten habe ich bei meinem Intro mehrere einfügt. So kann ich die Musik über meiner Begrüßung ausblenden, sie danach für eine kurzen Moment wieder etwas lauter machen und dann habe ich sie über dem folgenden Text ganz ausgeblendet.

Einblenden und Ausblenden mit dem Cross Fade

Wem das zu fummelig ist, findet in der Menüleiste von Audacity unter Effekt > Cross Fade In und Cross Fade Out. Allerdings kann man mit diesen Werkzeugen nicht so genau arbeiten.

Wie üblich in Audacity markieren Sie den Bereich Ihres Musiktitels, den Sie ein- oder ausblenden (-faden) möchten. Dann wählen Sie Effekt in der Menüleiste, scrollen recht weit nach unten in der Dropdown-Liste und klicken auf den entsprechenden Effekt. Cross Fade In macht Ihren Musiktitel langsam lauter, Cross Fade Out macht ihn langsam leiser. Der An- oder Abstieg verläuft ganz gleichmäßig. Markieren Sie nur einen kurzen Teil der Musik, ist dieser relativ steil. Markieren Sie einen längeren Part ist die Absenkung bzw. der Anstieg der Lautstärke entsprechend flach.

Autoduck für Klangteppiche

Möchten Sie ganze Beiträge mit Musik unterlegen – einen Klangteppich erzeugen –, dann können Sie den Effekt Autoduck nutzen.

Dies funktioniert nur, wenn Sie eine Musikspur und eine Sprachspur haben. Die Sprachspur dient als Steuerspur. Denn Sie wollen die Musik so absenken, dass man Ihre Stimme darüber noch gut hört.

  • Ordnen Sie die Spuren in Audacity so an, dass die Sprachspur direkt unter der Musikspur liegt.
  • Dann markieren sie die gesamte Musikspur, klicken in der Menüleiste auf Effekt und wählen in der Dropdown-Liste Auto-Duck… aus.
  • Es öffnet sich ein neues Fenster, indem Sie bereits Werte vorgegeben finden, die sowohl die Absenkung der Lautstärke in Dezibel (dB) angeben, als auch die Geschwindigkeit der Absenkung. Also wie steil (also schnell) der An- oder Abstieg der Lautstärke sein soll. Hier bietet es sich erstmal an, ein bisschen herumzuspielen.

Auto-Duck in Audacity

  • Auch können Sie hier einen Wert bei „Zulässige Pause“ angeben. Und zwar würde, wenn hier 0 Sekunden steht, bei jeder kleinsten Pause die Musik wieder lauter werden. Und das ist vermutlich nur bei längeren Pausen im Sprechertext gewünscht. Die vorgegebe Sekunde sollten Sie also besser drin lassen, evtl. erhöhen.

Ihre Aufnahme sieht nach dem Auto-Duck-Effekt etwa so aus:

Auto-Duck in Audacity

In längeren Sprechpausen, wird die Musik wieder lauter, wodurch eine schöne Wirkung erzielt werden kann. Probieren Sie aus, wie es sich gut anhört!

 

Newsletter Podcasting: Finden Sie Gehör bei Ihren Kunden!

Sichern Sie sich meine Impulse für den Start des eigenen Podcasts und fürs Podcasten.

  • Tipps aus der Praxis für die Praxis.
  • Rabatt auf meine Online-Kurse.
  • Zugang zur kostenlosen PodcastPodcast Ein Podcast ist eine Audio- oder Videodatei, die mit einem RSS-Feed verbunden ist. Ein Podcast ist also eine Technologie. Die Inhalte können ganz unterschiedlich sein und reichen in der Regel von Solofolgen und Interviews bis zu Reportagen oder Features. Umgangssprachlich wird als Podcast wird die Gesamtheit der einzelnen Folgen bezeichnet und auch die einzelne Folge wird häufig als Podcast bezeichnet.-Sprechstunde.
  • Nur 1x im Monat.

Tragen Sie sich gleich ein:

Teilen Sie diesen Beitrag, ohne eine digitale Spur zu hinterlassen.
close

Tipps und Tricks fürs Podcasten!

Tragen Sie sich ein.