Freies Sprechen, also nicht vom Blatt abzulesen, kommt beim Podcasten gut an. Vor diesem Hintergrund habe ich den professionellen Sprecher Jens Wenzel um ein Interview gebeten und mit ihm über seine Arbeit – insbesondere für Hörbücher – geredet. Ich wollte wissen, wie Jens seine Aufnahmen und das Sprechen vorbereitet, und er gibt im Gespräch viele Tipps, die für Podcaster hilfreich sind.

Jens Wenzel ist selbst Podcaster (Ohrenblicke), als Künstler präsentiert er jeden ersten Donnerstag im Monat GERÜHRT UND GESCHÜTTELT, einen Cocktail aus Musik, Improtheater, Kabarett und mehr mit Gästen in Berlin. Auf seiner Sprecherseite bietet er zudem seine Dienste als Audiodienstleister und Sprecher an. Ich habe mich schon öfter mit ihm unterhalten. Über sein Hörbuch So fühlt sich Freiheit an haben wir im Making-of des Hörbuchs geplaudert, über Live-Hörspiele in Wie macht man ein Live-Hörspiel?, dem fünften Podcast übers Podcasten.

Das Hörbuch „Der Tanz des Mörders“, über das wir in dieser Folge sprechen und aus dem Sie auch Ausschnitte hören, finden Sie auf den Seiten des Carpathia Verlags.

Viel Spaß beim Hören!

 

PS: Meinen begleiteten Online-Kurs finden Sie hier: In 4 Wochen zum eigenen professionellen Podcast

Bleiben Sie auf dem Laufenden ...

… in Sachen Podcasting und Audiobearbeitung mit meinem Newsletter. Gratis und einmal im Monat.

Als Dankeschön erhalten Sie mein kostenloses E-Book Podcasten fürs Marketing und Zugriff auf weitere kostenlose Downloads.

Teilen Sie diesen Beitrag, ohne eine digitale Spur zu hinterlassen.
Brigitte Hagedorn

About Brigitte Hagedorn

Finden Sie Gehör bei Ihren Kunden! - Das ist mein Slogan und genau dabei unterstütze ich Berater, Trainer und Coaches sowie Organisationen. Gerne unterstütze ich auch Sie, wenn Sie mit einem Podcast starten möchten, um Kunden zu binden und neue Kunden zu gewinnen. Sprechen Sie mich an!