Ein „Teflon-Moderator“ sei jemand, der beim Publikum nicht haften bleibt, wurde der Moderationscoach Marcus Thomas in der Süddeutschen Zeitung zitiert. Wer Moderator werden will, müsse eine Persönlichkeit mit eigenem Stil sein. – Und da das ja auch auf Podcaster*innen zutrifft, weil wir auch wollen, dass man an uns „haften bleibt“, habe ich mit der Podcaststrategin und Moderatorin Anika Bors über das Moderieren gesprochen.

Für Anika Bors gehören Schlagfertigkeit und Flexibilität unbedingt zum Moderieren dazu. Und sie hat noch weitere Werkzeuge in ihrem Koffer, die Sie in dieser Podcastfolge kennenlernen.

Viel Spaß beim Zuhören!

 

Und hier gibt’s noch mehr Hörbares von Anika Bors und Brigitte Hagedorn:

Newsletter Podcasting: Finden Sie Gehör bei Ihren Kunden!

Sichern Sie sich meine Impulse für den Start des eigenen Podcasts und fürs Podcasten.

  • Tipps aus der Praxis, für die Praxis.
  • Rabatt auf meine Online-Kurse.
  • Zugang zur kostenlosen Podcast-Sprechstunde.
  • Nur 1x im Monat.

Tragen Sie sich gleich ein:

Teilen Sie diesen Beitrag, ohne eine digitale Spur zu hinterlassen.