Ich habe hier bereits erläutert, wie Sie Podcasts mit iTunes abonnieren und komfortabel verwalten können. Doch nicht jedem gefällt, dass dafür ein eigener Account bei Apple nötig ist. Eine Alternative zu iTunes ist Miro. Miro ist eine freie Open-Source Software und kostenlos nutzbar. Natürlich freuen sich die Entwickler über eine Spende. Miro ist verfügbar für Windows, OS X, Ubuntu und Linux.

  • Der Download von Miro ist unkompliziert, ebenso die Installation, während der sich auch die Sprache einstellen lässt.
  • Über die Menüleiste > „Miro“ > „Einstellungen“ > „Allgemein“ können Sie Miro Ihren Bedürfnissen anpassen. Auch später lässt sich hier noch die Sprache ändern.
  • Wechseln Sie zu dem Reiter „Podcasts“: Hier lässt sich vorgeben, wie oft Ihre abonnnierten Podcasts auf neue Inhalte geprüft werden sollen. Außerdem können Sie wählen, ob alle Episoden automatisch heruntergeladen werden, nur die neuen oder Sie können den automatischen Download ganz abschalten.
  • Unter „Speicherplatz“ geben Sie an, wieviel Platz für Miro auf Ihrem Rechner freigegeben werden soll. Auch eine standardmäßige Löschung von Audios und Videos stellen Sie hier ein, bzw. ab.
  • In den Einstellungen unter „Wiedergabe“ können Sie sogar unterschiedliche Wiedergabe-Einstellungen für Videos, Musik und Podcasts wählen.
  • Die Programmoberfläche ist übersichtlich. Die Darstellung Ihrer Podcasts lässt sich oben rechts ändern. Auch können Sie sich entweder nur Audio- oder Videopodcasts anzeigen lassen, oder nur die Episoden, die bereits heruntergeladen sind.

Bildschirmfoto 2013-02-27 um 14.32.12

 

Einen Podcast abonnieren ist mit Miro kinderleicht

  • In den Einstellungen Ihres Browsers können Sie Miro als Standard auswählen. Z.B. im Firefox.

Firefox unter Mac OS X

  • Gehen Sie nun auf die Seite, den Blog, eines Podcast und klicken Sie auf „Podcast abonnieren“, einen entsprechenden Button oder Hinweis auf den RSS-Feed.
  • Es öffnet sich ein Fenster in dem Sie wählen „Diesen Feed abonnieren mit Miro“.
  • Miro wird geöffnet und der neue Podcast erscheint in der linken Sidebar und, je nach Einstellungen, wird die aktuellste Episode heruntergeladen.Klicken Sie nun auf den Podcast, sehen Sie weitere Episoden. Die können Sie, jeweils mit einem Klick auf den Button am Ende des Titels einzeln herunterladen.Auch wenn bei dem Podcast, den Sie abonnieren möchten, nur iTunes angegeben ist, bekommen Sie beim Abonnieren noch einmal die Möglichkeit Miro auszuwählen.

 

Das geht so nicht? Dann gehen Sie folgenden Weg: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Podcast abonnieren“, einen entsprechenden Button oder Hinweis auf den RSS-Feed. Es öffnet sich ein Pulldownmenü. Hier wählen Sie „Link-Adresse kopieren“. Dann öffnen Sie Miro und gehen im Menü auf „Seitenleiste“ > „Podcast hinzufügen“. Es öffnet sich eine kleines Fenster, hier klicken Sie wieder mit der rechten Maustaste in das leere Feld und wählen „einsetzen“. Mit einem Klick auf „Podcast erstellen“ ist der Podcast abonniert.

Bildschirmfoto 2013-02-27 um 19.44.11

Und wenn Sie einen Podcast wieder loswerden wollen, markieren Sie ihn und klicken unten rechts auf „Podcast entfernen“.

Miro ist ein Audio- und Videoplayer, der außer einer tollen Podcastverwaltung viele weitere Möglichkeiten der Musik- und Videonutzung bietet. Ich – in erster Linie iTunes-Nutzerin – habe mir einige Podcatcher angesehen, doch dieser hat mich wirklich überzeugt und ein Umstieg wäre einfach. Denn mit wenigen Klicks lassen sich Audio- und Videodateien über die Menüleiste > „Datei“ > „Importieren“ umziehen.

Teilen Sie diesen Beitrag, ohne eine digitale Spur zu hinterlassen.
Brigitte Hagedorn

About Brigitte Hagedorn

Finden Sie Gehör bei Ihren Kunden! - Das ist mein Slogan und genau dabei unterstütze ich Berater, Trainer und Coaches sowie Organisationen. Gerne unterstütze ich auch Sie, wenn Sie mit einem Podcast starten möchten, um Kunden zu binden und neue Kunden zu gewinnen. Sprechen Sie mich an!