Im Mai war ich Gast im  Ausgang Podcast und weil es dort so nett war, habe ich die Macher, Toni und Sebastian, gebeten, in meiner Rubrik Podcaster packen aus etwas über ihren Podcast zu „plaudern“. Und das haben Sie gemacht 🙂
Sie lesen – neben Tipps von Podcastern für Podcaster – mit welcher Technik Sie ein Gespräch mit zwei, drei oder mehr Personen aufzeichnen können.

Außerdem ist besonders die Folge, in der ich über meine Arbeit sprechen durfte, ein schönes Beispiel für Transparenz im Podcast und wie man die Antworten des Gesprächspartners gut auf den Punkt bringt.

Was ist der Inhalt Ihres Podcasts?

Bisher haben wir zwei Formate innerhalb des Podcasts. Eines nennt sich „Die Gesprächsvollzieher“ (ehemals „Ein Streifzug mit…“) und ist eine Interviewserie mit vielen verschiedenen, interessanten Menschen. Jeder der etwas spannendes zu erzählen hat, ist eingeladen dabei zu sein.

Die zweite Serie nennt sich „Das Highlight der Woche“ und ist ein reines Redeformat für uns selbst. Die Folgen sind auch wesentlich kürzer. Alles was uns gerade bewegt oder bewegt hat, kann hier zu Sprache kommen. Es muss nicht immer ein brandaktuelles Erlebnis oder Ereignis sein.

Was das Ziel und die Zielgruppe?

Also, um es kurz zu fassen; alle Menschen die sich für Podcasts interessieren und speziell für Themen, nach denen sie vielleicht selbst suchen. Wir decken mit den verschiedenen Gesprächsfolgen sämtliche Themenbereiche ab. Da muss man sich eher selbst etwas herauspicken.

Wann ist Ihre erste Episode online gegangen?

Am 01.10.2016.

Wie lang sind die einzelnen Episoden?

Die Gesprächsvollzieher“ sind in etwa 45 bis 60 plus Minuten lang.
Das Highlight der Woche“ meist ca. 15 Minuten.

In welcher Frequenz senden Sie?

1 mal pro Woche.

Welche Technik nutzen Sie für die Aufnahme?

  • Zoom H6-Aufnahmegerät.
  • Sennheiser e835 Mikrofone mit XLR-Ein/Ausgang (bei Thomann um 85€).
  • Mikrostative von Superlux (bei Thomann um 10€).
  • Ein Samsung Tablet das als Fernsteuerung funktioniert.

Welche Technik nutzen Sie für die Bearbeitung?

Reaper / Ultraschall / stellenweise Audacity

Wie hosten Sie Ihren Podcast? Nutzen Sie einen Podhost-Service?

Nein, noch hosten wir selbst. Falls es aber mal zu viel werden sollte, überlegen wir uns eine neue Strategie.

Sie veröffentlichen unter Ihrer eigenen Domain? Mit welchem CMS und welchem Plugin?

Wir veröffentlichen unter unserer eigenen Domain auf ausgangpodcast.de. Als CMS kommt WordPress mit dem Podlove-Publisher zum Einsatz.

Welche Statistik nutzen Sie?

Wir nutzen das integrierte Statistikmodul in Podlove.

Wie viele Downloads haben Sie pro Episode?

(In der Zeit vom Erscheinen der aktuellen Episode bis zum Erscheinen einer neuen Episode).

Ca. 50 bis 100 plus.

Habe ich etwas vergessen oder gibt es noch eine Erfahrung, einen Tipp den Sie teilen möchten? Bitte sehr:

  • Mit den Händen in den Taschen kommt niemand eine Leiter hoch.
  • In diesem Sinne: Nicht verzagen, wenn die ersten Gehversuche etwas länger brauchen.
  • Und immer authentisch bleiben.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Hören Sie doch mal rein! Hier kommen Sie zum Ausgang Podcast.

Bleiben Sie auf dem Laufenden ...

… in Sachen Podcasting und Audiobearbeitung mit meinem Newsletter. Gratis und einmal im Monat.

Als Dankeschön erhalten Sie mein kostenloses E-Book Podcasten fürs Marketing und Zugriff auf weitere kostenlose Downloads.

Teilen Sie diesen Beitrag, ohne eine digitale Spur zu hinterlassen.
Brigitte Hagedorn

About Brigitte Hagedorn

Finden Sie Gehör bei Ihren Kunden! - Das ist mein Slogan und genau dabei unterstütze ich Berater, Trainer und Coaches sowie Organisationen. Gerne unterstütze ich auch Sie, wenn Sie mit einem Podcast starten möchten, um Kunden zu binden und neue Kunden zu gewinnen. Sprechen Sie mich an!