„Angestaubt war gestern“ ist das Motto von Katja Eidam. Und das setzt die Medienreferentin und Social-Media-Beauftragte der Stadt Meerane in ihrem Podcast Museumscast auch wortwörtlich um.
Sie spricht mit Museumsleitern, Kuratoren und Museumspädagogen über Museen und Ausstellungen, und erzeugt bei ihren Hörern Kopfkino durch den Blick in und hinter die Kulissen. Da ist dann der Wunsch, selbst mal wieder eine Ausstellung zu besuchen, nicht weit.

Lesen Sie hier mehr über den Museumscast und wie Katja Eidam über eine klar gewählte Zielgruppe bereits einen kleinen Fanclub aufgebaut hat.

 

Was ist der Inhalt Ihres Podcasts?

In regelmäßigen Abständen wird ein Museum genauer vorgestellt. Dabei können die Hörer ganz bequem auf eine virtuelle Reise im Audioformat gehen. Sie bekommen Informationen aus erster Hand, dank der Interviews mit Kuratoren, Museumsleitern und -pädagogen. So erfahren die Hörer, warum es dieses oder jenes Museum gibt, wie es entstanden ist und welche spannenden Ausstellungen den Besucher erwarten, wenn er nach dem Hören, Lust aufs Sehen bekommen hat.

Was das Ziel und die Zielgruppe?

Der Podcast dient nicht dazu, die einzelnen Museen zu bewerten. Ziel ist es, Kopfkino beim Hörer zu erzeugen und vielleicht den ein oder anderen bisherigen Kulturmuffel für einen Besuch vor Ort – direkt mitten im Geschehen – zu begeistern.

Wann ist Ihre erste Episode online gegangen?

22. Januar 2017

Wie lang sind die einzelnen Episoden?

Zwischen 30 und 60 Minuten

In welcher Frequenz senden Sie?

monatlich

Welche Technik nutzen Sie für die Aufnahme?

Zoom h4n

Welche Technik nutzen Sie für die Bearbeitung?

Premiere Pro CC

Wie hosten Sie Ihren Podcast? Nutzen Sie einen Podhost-Service?

Auf podigee.com lade ich meine Dateien hoch, welche dort automatisch kodiert werden.

Podigee stellt zudem einen Blog zur Verfügung, wo die einzelnen Episoden im Webplayer angehört werden können. Diesen habe ich dann direkt auf meiner eigenen Seite zum Podcast integriert, da nicht jeder meiner Hörer eine Podcast-App nutzt.

Sie veröffentlichen unter Ihrer eigenen Domain? Mit welchem CMS und welchem Plugin?

Der Podcast ist unter https://museumscast.com zu finden. Diese Seite dient gleichzeitig als Blog und mit ausführlichen Shownotes für jede Episode.

Welche Statistik nutzen Sie?

Direkt die Downloadanzeige beim Hoster.

Wie viele Downloads haben Sie pro Episode?

(In der Zeit vom Erscheinen der aktuellen Episode bis zum Erscheinen einer neuen Episode)

Derzeit bis 200 Downloads von Episode zu Episode.

Habe ich etwas vergessen oder gibt es noch eine Erfahrung, einen Tipp den Sie teilen möchten? Bitte sehr:

Auch wenn der Begriff Zielgruppe – nun ja, mittlerweile inflationär genutzt wird – muss ich diesen erwähnen. Ich hätte es tatsächlich nicht gedacht, dass trotz so eng gesteckter Interessensgruppe (hehe, klingt etwas besser als Zielgruppe) sich nach kurzer Zeit schon, eine schöne Fangemeinde entwickelt hat.

Da spielt dann auch die „Vermarktung“ auf wenige relevante Kanäle – zu Beginn – eine Rolle. In meinem Falle sind das derzeit: Twitter, Linkedin und Xing.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Hören Sie doch mal rein! Hier kommen Sie direkt zu den Folgen des Museumscast.

Bleiben Sie auf dem Laufenden...

… in Sachen Podcasting und Audiobearbeitung mit meinem Newsletter. Gratis und nur 1 X im Monat.

Als Dankeschön erhalten Sie mein kostenloses E-Book Podcasten fürs Marketing und Zugriff auf weitere kostenlose Downloads.

About Brigitte Hagedorn

Finden Sie Gehör bei Ihren Kunden! - Das ist mein Slogan und genau dabei unterstütze ich Berater, Trainer und Coaches sowie Organisationen. Gerne unterstütze ich auch Sie, wenn Sie mit einem Podcast starten möchten, um Kunden zu binden und neue Kunden zu gewinnen. Sprechen Sie mich an!