Viele Podcaster:innen führen Interviews, um ihre Inhalte zu vermitteln. Das hat den Vorteil, dass sie nicht alleine vor dem Mikofon sitzen müssen. Und für die Hörer:innen ist es häufig einfacher, einem Dialog zu folgen, als einem Monolog.

5 Tipps für interessante und unterhaltsame Experten-Interviews

 

 

Bereiten Sie das Interview gut vor

Bereiten Sie Ihre Fragen so vor, dass für die Hörer ein roter Faden erkennbar ist. Beantworten Sie sich die Fragen: Was soll der Hörer, die Hörerin durch das Gespräch erfahren? Was ist die Aussage oder die Botschaft? Gehen Sie das Gespräch im Vorfeld gedanklich durch. So merken Sie, wo Fragen unklar formuliert sind oder sich wiederholen.

Sie sind immer (mindestens) zu dritt im Interview

Wenn Sie ein Interview führen, denken Sie immer an Ihre Hörerinnen. Komplizierte Erklärungen sollten Sie kurz zusammenfassen, Fremdworte für Ihre Hörer erläutern oder direkt nachhaken und um eine Erklärung von Ihrer Interviewpartnerin bitten. Dazu müssen Sie Ihre Hörer und Hörerinnen natürlich kennen und das Persona-Modell eignet sich sehr gut, um Ihrer Zielgruppe Leben einzuhauchen.
Und bereinigen Sie die Aufnahme von „ähhs“ und Füllwörtern. Das werden auch Ihre Interviewpartner:innen zu schätzen wissen 😉

Recherchieren Sie zu Ihrem Interviewpartner, Ihrer Interviewpartnerin

SIE stellen Ihre Gesprächspartner zu Beginn des Gespräches vor. Lassen Sie ihn oder sie, das nicht selbst machen. So vermeiden Sie Längen gleich am Anfang. Außerdem haben SIE sich überlegt, was Ihre Hörer aus diesem Gespräch mitnehmen sollen, wissen also was wichtig und was nicht wichtig ist. Starten Sie lieber gleich mit einer spannenden, witzigen oder auch provozierenden Frage.

Wie man in den Wald hineinruft …

Stellen Sie kurze Fragen, wird Ihr Gegenüber auch eher mit straffen Antworten darauf eingehen. Nutzen Sie bereits Fachbegriffe in Ihrer Frage, werden Antworten auf dem gleichen sprachlichen Niveau sein und eventuell die Hörerinnen und Hörer abhängen. Das gleiche gilt für das Tempo und für die Klarheit in Ihrer Sprache.

Lernen Sie von den Profis

Hören Sie sich Interviews im Radio oder in professionell produzierten Podcasts an und achten Sie auf die Fragestellungen und den Aufbau der Gespräche. Wie beginnen die Moderatoren ein Interview und wie beenden Sie es? Wie reagieren Sie, wenn der Interviewpartnerinnen abschweift oder einfach kein Ende findet? Wie haken sie nach?
Vielleicht entdecken Sie Formulierungen, die Ihnen gut gefallen und die Sie in Ihrem nächsten Interview mal ausprobieren.

Hören Sie auch gerne in den PodcastPodcast Ein Podcast ist eine Audio- oder Videodatei, die mit einem RSS-Feed verbunden ist. Ein Podcast ist also eine Technologie. Die Inhalte können ganz unterschiedlich sein und reichen in der Regel von Solofolgen und Interviews bis zu Reportagen oder Features. Umgangssprachlich wird als Podcast wird die Gesamtheit der einzelnen Folgen bezeichnet und auch die einzelne Folge wird häufig als Podcast bezeichnet. von Markus Tirok Interviewhelden rein. Noch mehr Tipps von Markus Tirok bekommen Sie im Podcast übers Podcasten, in Dos and Don’ts im Podcast-Interview und in  Noch mehr Tipps für ein gutes Interview im Podcast ,– inklusive seiner 7 Tipps zum Download.

Newsletter Podcasting: Finden Sie Gehör bei Ihren Kunden!

Sichern Sie sich meine Impulse für den Start des eigenen Podcasts und fürs Podcasten.

  • Tipps aus der Praxis für die Praxis.
  • Rabatt auf meine Online-Kurse.
  • Zugang zur kostenlosen Podcast-Sprechstunde.
  • Nur 1x im Monat.

Tragen Sie sich gleich ein:

Teilen Sie diesen Beitrag, ohne eine digitale Spur zu hinterlassen.