In der vergangenen Woche habe ich Ihnen gezeigt, wie Sie auf Blogger – dem Blog-Hostingdienst von Google – Audios und Videos einbinden können. Als zweiten kostenlosen Dienst habe ich mir WordPress.com angesehen. Bitte nicht verwechseln mit WordPress.org, auf der Sie die Websoftware WordPress herunterladen können, um Sie unter der eigenen Domain zu nutzen.

Medien einbinden auf WordPress.com

Auf WordPress trägt Ihr kostenloses Blog übrigens immer wordpress im Namen: http://IHRBLOGNAME.wordpress.com. Wollen Sie hier einen neuen Artikel erstellen, geht das ebenfalls in einem Texteditor. Hier können Sie neben Dateien auch Umfragen und Formulare einfügen. Vom eigenen Rechner können Sie Bilder, Textdateien und auch PowerPoint-Präsentationen hochladen. Bilder werden dann im Blogpost angezeigt, Textdateien und Präsentationen verlinkt. Audios können Sie nur verlinken. Das heißt, die Datei muss auf einem anderen Server liegen.

Verlinken Sie eine Audiodatei, so sehen Sie auf Ihrem Blog nur den Titel der Datei – keinen Player. Das heißt, beim Aktivieren des Links öffnet sich – je nach Browsereinstellung des Nutzers – eine neue Seite.

So wie hier: Sommer

Das ist nicht besonders schick – oder?

audio-Tag nutzen um Audios zu präsentieren

Um einen Player gleich mit darzustellen, müssen Sie jedoch lediglich die URL im HTML Modus des Texteditors auswählen und den Link zur Audiodatei wie folgt eingeben:

Bildschirmfoto 2013-08-21 um 13.16.20

Audios von SoundCloud können Sie ebenso wie bei Blogger einbinden. SoundCloud bietet ebenfalls einen Button für WordPress an.

Wollen Sie ein YouTube-Video teilen, dann kopieren Sie entweder den Link in Ihren Artikel oder klicken auf Einbetten und fügen den Einbettungscode ein. In beiden Fällen wird das ausgewählte Video inclusive Player dargestellt.

Wollen Sie Audios oder Videos hochladen, WordPress.com also als Hoster nutzen, geht das nur über ein bezahltes Upgrade. Der Store – rechts oben im Dashboard – bietet verschiedene Erweiterungen der Speicherkapazitäten an und auch exklusive Themes oder eine benutzerdefinierte Domain.

Mein Fazit:

Die beiden kostenlosen Blog-Hosting-Dienste Blogger und WordPress.com bieten gute Möglichkeiten um Audios oder Videos auf dem eigenen Blog einzubinden. Ich war positiv überrascht, was alles geht mit einem kostenfreien Account. Sicherlich gibt es bei anderen Bloghostingdiensten ähnliche Möglichkeiten und ich freue mich in den Kommentaren sehr über Ihre Erfahrungen.

Bleiben Sie auf dem Laufenden ...

… in Sachen Podcasting und Audiobearbeitung mit meinem Newsletter. Gratis und einmal im Monat.

Als Dankeschön erhalten Sie mein kostenloses E-Book Podcasten fürs Marketing und Zugriff auf weitere kostenlose Downloads.

Teilen Sie diesen Beitrag, ohne eine digitale Spur zu hinterlassen.
Brigitte Hagedorn

About Brigitte Hagedorn

Finden Sie Gehör bei Ihren Kunden! - Das ist mein Slogan und genau dabei unterstütze ich Berater, Trainer und Coaches sowie Organisationen. Gerne unterstütze ich auch Sie, wenn Sie mit einem Podcast starten möchten, um Kunden zu binden und neue Kunden zu gewinnen. Sprechen Sie mich an!