In dem Podcast Y Politik stellen sich Tanja Hille und Vincent Venus alle zwei Wochen Fragen abseits der Tagespolitik und der gewöhnlichen Debatten. Sie suchen aus unterschiedlicher Perspektive eine Antwort. Das regt die Hörerinnen und Hörer nicht nur zum Nachdenken an – nein, auch interessante Informationen werden dabei geliefert.

Außerdem lädt das Podcastteam die Hörer und Hörerinnen aktiv ein, ebenfalls ihre Stimme zu den Themen abzugeben. Und sie bieten ihren Hörerinnen und Hörern Kapitelmarken an, um einzelne Abschnitte schnell wiederzufinden und nachzuhören. – Politik kurzweilig und hörer- und hörerinnenfreundlich aufbereitet! 

Und hier packen Tanja Hille und Vincent Venus über ihren Podcast Y Politik aus:

 

Was ist der Inhalt Ihres Podcasts?

Wir suchen nach provozierenden Fragen abseits der Tagespolitik. Diese beantworten wir dann aus zwei Perspektiven und fragen unsere ZuhörerInnen am Ende, ob wir sie überzeugen konnten. 

Zum Beispiel haben wir gezeigt, warum Meinungsumfragen ungenau sind und der Demokratie schaden können. Oder die systemischen Ursachen erklärt, warum es junge Menschen schwer haben in der Politik. Ab und zu machen wir auch lockere Folgen, wie den Jahresausblick 2018, in dem wir auf politische Ereignisse Wetten abgeschlossen haben.

In jeder Folge liefern wir außerdem eine “Zugabe”, die zum Thema passt. Das kann ein praktischer Tipp sein, wie beispielsweise eine App, aber auch ein Buchtipp. Hauptsache, unsere HörerInnen kriegen nicht nur theoretischen Input, sondern können auch noch etwas Handfestes mitnehmen.

Was ist das Ziel und die Zielgruppe?

Es gibt sehr viele Themen, die nicht oder nur sehr oberflächlich diskutiert werden. Diese wollen wir unseren HörerInnen näher bringen und sie mit Ansichten konfrontieren, die sie nicht jeden Tag in der Presse lesen.

Für uns bedeutet das, dass wir uns in Dinge einlesen müssen, mit denen wir in unserer täglichen Arbeit wenig zu tun haben. Wir arbeiten zwar beide im politischen Geschäft, aber eben nicht an diesen Themen. Darum lernen in jeder Folge nicht nur die HörerInnen etwas dazu, sondern auch wir.

Unsere Zielgruppe sind in erster Linie 20- bis 35-Jährige, die politikinteressiert sind, aber sich nicht jeden Tag damit beschäftigen. Allerdings hatten von zehn Folgen nur drei einen expliziten Jugendbezug. Uns hören auch Menschen jenseits der 40.

Wann ist Ihre erste Episode online gegangen?

Am 18. Dezember 2017 sind wir mit drei Folgen online gegangen: Bundestag auslosen, Brexit-Verhandlungen und mit einem Jahresrückblick 2017.

Wie lang sind die einzelnen Episoden?

Um die 50 Minuten, aber das Ziel sind 40 Minuten. Zuletzt ist uns das auch fast gelungen.

In welcher Frequenz senden Sie?

Alle zwei Wochen an einem Montag.

Welche Technik nutzen Sie für die Aufnahme?

Wir sind von der USB-Mikro-Fraktion und nehmen mit zwei Rode NT-USB-Mikrofonen auf. Mit diesem Quasi-Nachfolger des Rode Podcasters sind wir sehr zufrieden.

Welche Technik nutzen Sie für die Bearbeitung?

Mit Garageband nehmen wir auf und schneiden. Anschließend laden wir die Datei bei unserem Podcasthoster hoch, wo nochmal Auphonic darüber läuft.

Wie hosten Sie Ihren Podcast? Nutzen Sie einen Podhost-Service?

Bei Podigee – und wir sind hoch zufrieden damit. Die Preis/Leistung ist top und der Service auch. 

Übrigens sind wir bei Podigee gelandet, weil Sie es in Ihrem Buch “Podcasting” empfohlen hatten. Danke für den guten Ratschlag.

Sie veröffentlichen unter Ihrer eigenen Domain? Mit welchem CMS und welchem Plugin?

Wir sind via www.ypolitik.de zu erreichen. Dort schreiben wir zu jeder Folge auch einen längeren Artikel – zum einen für die Suchmaschinenoptimierung, aber auch, weil wir wissen, dass es Menschen gibt, die keine Podcasts hören. Diesen wollen wir die Themen ebenfalls näher bringen.

Wir benutzen WordPress und die Plugins

  • Better Click to Tweet, für Twitter-Vorlagen in Artikeln
  • Pudlove Subscribe Button, fürs einfache Abonnieren
  • Pretty Links, für aussprechbare URLs
  • Really Simple SSL, um unserer Seite ein https-Zertifikat zu geben
  • Yoast SEO, zur Suchmaschinenoptimierung
  • YOP Poll, um unsere Umfragen in den Artikeln zu machen

(Vielen Dank für diese Infos! Ich hatte hier eigentlich ein Podcaster-Plugin erwartet ;-), Anm. v. Brigitte Hagedorn) 

Welche Statistik nutzen Sie?

Google Analytics für die Webseite sowie die Podigee-Statistik Basic für den Feed.

Wie viele Downloads haben Sie pro Episode?

Nach 14 Tagen haben wir im Durchschnitt 91 volle Downloads. Wenn man die Streams dazu rechnet, dann sind es 232. Diese Angaben beziehen sich auf die ersten neun Folgen.

 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Hören Sie mal rein! Hier kommen Sie direkt zu den (sehr ansprechend aufbereiteten!) Folgen des Podcasts Y Poltik.

Bleiben Sie auf dem Laufenden ...

… in Sachen Podcasting und Audiobearbeitung mit meinem Newsletter. Gratis und einmal im Monat.

Als Dankeschön erhalten Sie mein kostenloses E-Book Podcasten fürs Marketing und Zugriff auf weitere kostenlose Downloads.

Teilen Sie diesen Beitrag, ohne eine digitale Spur zu hinterlassen.
Brigitte Hagedorn

About Brigitte Hagedorn

Finden Sie Gehör bei Ihren Kunden! - Das ist mein Slogan und genau dabei unterstütze ich Berater, Trainer und Coaches sowie Organisationen. Gerne unterstütze ich auch Sie, wenn Sie mit einem Podcast starten möchten, um Kunden zu binden und neue Kunden zu gewinnen. Sprechen Sie mich an!