Bern Geropp - Führung auf den Punkt gebrachtWas macht einen Podcast erfolgreich? Bernd Geropp hat sich an den englischsprachigen Podcasts orientiert und sein Podcast Führung auf den Punkt gebracht ist überaus erfolgreich.
Hier listet er detailliert sein technisches Equipment auf, inklusive Preisen und gibt darüber hinaus gute Tipps, um selbst erfolgreich zu podcasten.

Was ist der Inhalt Ihres Podcasts?
Es geht um Führung. Tipps, Hinweise, Wissenswertes und Interviews rund um das Thema Führung – also Unternehmensführung, Mitarbeiterführung, Mitarbeitermotivation, Strategie.

Dabei kommt es mir drauf an, Klartext zu reden – also kein Beraterdeutsch oder Konzerngeschwätz. Es geht z.B. darum, wie man als Manager ein engagiertes Team bekommt oder wie es gelingen kann, die Unternehmensvision und das operative Tagesgeschäft in Einklang zu bringen. Wie geht man mit schwierigen Mitarbeitern um? Worauf sollte man achten, wenn man Arbeiten delegiert oder Feedback gibt.

Was ist das Ziel?
Ich möchte Führungskräften und Unternehmern dabei helfen, mehr zu führen und weniger zu managen. Es geht darum sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und sich nicht nur auf das operative Tagesgeschäft zu konzentrieren. Dazu gebe ich direkt umsetzbare Tipps, spreche über Fehler und Erfahrungen, die ich in meinem Berufsleben gemacht habe und ich lade mir alle 14 Tage auch einen Interviewgast ein, mit dem ich über spezielle Führungsthemen rede.

Mir persönlich hilft der Podcast dabei, meine Position als Führungsexperte und Geschäftsführercoach zu festigen und im Markt bekannt zu werden.

Für wen ist der Podcast?
Mein Podcast wendet sich an Führungskräfte, Manager, Geschäftsführer und Unternehmer.

Wann ist Ihre erste Episode online gegangen?
Am 23. Juni 2013, nach einem Mastermind Treffen in Mai 2013 in London mit Chris Ducker und anderen Online Unternehmern.

Wie lang sind die einzelnen Episoden?
Zwischen 15 und 25 min. Das ist die durchschnittliche Zeit, in der viele im Auto sitzen und eine Strecke von zu Hause zur Arbeit zurücklegen.

In welcher Frequenz senden Sie?
Wöchentlich, abwechselnd alle 14 Tage ein Interview und eine Solo Show.

Welche Technik nutzen Sie für die Aufnahme?

SoloShow:

  • Zoom H4n (269 EUR)
  • Yamaha USB Mischpult MW10c (225 EUR)
  • Rode Procaster Mic (169 EUR) mit internem PopSchutz und Spinne, Windschutz (16 EUR)  und Tisch Mikrofonarm (85 EUR)

Der PC ist dann ausgeschaltet wegen der Nebengeräuschen des Lüfters.

Skype-Interview:

  • PC
  • Zoom H4n
  • Audacity
  • Yamaha USB Mischpult MW10c
  • Rode Procaster Mic mit Spinne und Tisch Mikrofonarm

IInterview vor Ort:

  • Zoom H4n
  • 2 x AKG C555 L, Kondensator Nackenbügel Mikro (129 EUR) mit Phantomspannungsadapteranschluß MPA VL (65 EUR)
    oder AKG CK 97 L Kondensator Lavalier-Mikrofon (130 EUR)
    mit Phantomspannung

Welche Technik nutzen Sie für die Bearbeitung?

  • PC mit Software audacity und Cubase 5 (MusikProduktionssystem von Steinberg
  • Editieren mache ich mit Cubase
  • Entrauschen und Leveln mache ich mit Audacity
  • Tagging der Podcastfolgen mit iTunes

Wie hosten Sie den Podcast? Nutzen Sie einen Hosting Service?
Ich verwende Libsyn, Podcast Hosting Services: Libsyn Classic 250 (15 US$ pro Monat)
zum Hosten der Audio-Datei.
Der RSS Feed für meinen Podcast kommt von meinem selbst gehosteten Blog.
Dort arbeite ich mit WordPress und dem Plugin von Blubrry: PowerPress Podcasting Plugin.

Welche Statistik nutzen Sie?
Ich nutze die Statistiken von Libsyn und von Blubrry.

Wie viele Downloads haben Sie pro Episode?
(In der Zeit vom Erscheinen der aktuellen Episode bis zum Erscheinen einer neuen Episode)
Zur Zeit habe ich knapp 30.000 Downloads pro Monat. Da mein Podcast wöchentlich erscheint, also etwas über 7.000 Downloads pro Woche.

Habe ich etwas vergessen oder gibt es noch eine Erfahrung, einen Tipp den Sie teilen möchten?

Tipps zum Podcasten:

  • Entscheidung und Commitment für einen bestimmten Zeitraum (6 Monate)
    mit regelmäßigen Folgen, am besten wöchentlich! Und dann starten – ausprobieren – verbessern – dran bleiben!
  • Die ersten 3 Monate sind entscheidend: Um Rezensionen bitten!
    Um bei Topaktuell zu sein, geht es nicht nur um Downloadzahlen!!!
    Geschenk anbieten, wenn eine Rezension geschrieben wird:
    weiterer Vorteil: Feedback der Hörer!
  • Beim Podcasten muss die eigene Persönlichkeit durchscheinen: alles nur nicht langweilig!!!
  • Podcaster sollten sich untereinander austauschen!
    Einstellung ist wichtig: Es gibt keinen Wettbewerb! Wir helfen uns gegenseitig!
    In meinem Bereich Wirtschaft:
    z.B.:

Erfolg mit Leidenschaft mit Markus Cerenak
unternehmer.fm mit Christian Gursky
einfach produktiv mit Ivan Blatter
B2B sales mit Stephan Heinrich
Effizienter lernen mit Thomas Mangold
Das Abenteuer Persönlichkeit mit Roland Kopp-Wichmann
audio:beiträge Brigitte Hagedorn

  • Englische Podcasts anhören und Ideen bekommen:

z.B:
Pat Flynn, John Lee Dumas, Chris Ducker, Meron Bareket, Amy Porterfield, Derek Halpern, Michael Stelzner, David Risley, Michael Hyatt…

Ganz herzlichen Dank!

 

PS: In meiner aktuellen Podcast-Episode sagt Bernd Geropp, dass Podcasts als Marketinginstrument von den Deutschen unterschätzt werden und das iPhone & Co das Podcast hören immer beliebter und einfacher machen. Darüber und mehr hören Sie in Podcasten statt Kaltakquise.

 

 

Teilen Sie diesen Beitrag, ohne eine digitale Spur zu hinterlassen.
Brigitte Hagedorn

About Brigitte Hagedorn

Finden Sie Gehör bei Ihren Kunden! - Das ist mein Slogan und genau dabei unterstütze ich Berater, Trainer und Coaches sowie Organisationen. Gerne unterstütze ich auch Sie, wenn Sie mit einem Podcast starten möchten, um Kunden zu binden und neue Kunden zu gewinnen. Sprechen Sie mich an!